Aktuelles

Keine Punkte gegen Post Dresden

26.09.2017

Eine ausgeglichene Bilanz hatten die Alten Herren vor Beginn des 4. Spieltages in der 2. Stadtklasse Dresden vorzuweisen. Nach der Auftaktniederlage gegen den SV Fortschritt Meißen am ersten Spieltag gab es die Woche darauf die Punkte 1, 2 und 3 beim Spiel gegen Eintracht Strehlen auf dem Konto der Hafener. Das Spiel gegen den SV Pesterwitz wurde auf Grund von Personalmangel am eigentlichen Spieltag auf den 14.10.2017 verschoben.

Am Sonntag stand für unser Team das „kleine Derby“ gegen die Alten Herren von Post auf dem Programm. Die Heimmannschaft, die personal geschwächt und lediglich mit 11 Feldspielern plus einem Torwart antreten konnte, hatte ebenfalls einen mäßigen Start in die Saison. Zum Auftakt gab es gleich eine derbe Abreibung (11:2 gegen Wacker Leuben). Das darauffolgende Heimspiel konnte mit 8:3 gegen den SV Dresden-Neustadt gewonnen werden und am 3. Spieltag trennte man sich 3:3 von Eintracht Strehlen.

In den ersten Spielminuten übernahm der Gastgeber frühzeitig die Initiative im Spiel. Bereits nach 2 Spielminuten wurde unser Torhüter durch den linken Außenstürmer geprüft, konnte den Ball aber zur Seite abwehren. Keine zwei Spielminuten später stand Post-Spieler Tobias Nebel frei vor unserem Torwart, konnte den Ball jedoch nicht rechtzeitig unter Kontrolle bringen, so dass die Chance zur Führung vertan war. Anschließend setzten auch die Hafener erste Nadelstiche. Nach schöner Vorarbeit von Silvio Kontek über die linke Außenbahn, nutzte Daniel Purucker freistehend den Ball nicht zur Führung. Er setzte den Ball aus 5 Metern nach 2 Anläufen über das Gehäuse. In der 25. Minute meinte der Schiedsrichter etwas Farbe ins Spiel bringen zu müssen und zeigte Karsten Englisch die knallrote Karte. Angeblich soll ein Nachschlagen der Aktion vorausgegangen sein. Die kurze Schockstarre nutzte die Heimmannschaft dann prompt zur Führung. Ein Freistoß an der Strafraumgrenze wurde direkt verwertet, wobei unser Keeper dabei nicht die glücklichste Figur abgab. Und in der 34. Minute wurde sofort nachgelegt. Tobias Nebel spielte am Strafraum zwei Hafenspieler schwindelig, seine Ablage verwertete erneut Michael Rentzsch unhaltbar zum 2:0. Die Hafener zeigten jedoch große Moral und kamen durch einen platzierten Distanzschuss von Lars Ruider direkt zum Anschluss (38. Minute). Kurz vor der Pause trafen beide Teams jeweils nochmal, so dass es mit einem 3:2 in die Halbzeit ging (Torschütze Frank Aehlig von Post und Stefan Munder vom FV Hafen).

In der Halbzeitansprache redete Coach Mirko Dera unseren Jungs ausreichend Mut zu. Trotz der Unterzahlsituation wurde weiter nach vorn gespielt. In der 58. Minute belohnte Maik Koch die Mannschaft mit seinem Ausgleichstreffer. Anschließend machten unsere Mannen das Spiel, die Post reagierte nur. Mehrere Großchancen blieben ungenutzt, auf der anderen Seite reagierte unser Torwart glänzend, als ein Post-Spieler frei vor ihm auftauchte. Acht Minuten vor dem Ende musste der FV Hafen trotz der spielerischen Überlegenheit leider das 4:3 hinnehmen. Nach einer Flanke konnte der Ball in der Box nicht ausreichend geklärt werden und aus dem Gewühl heraus netzte Kapitän Andre Looks ein. In der Folge warf Hafen alles nach vorn, so dass die Post viel Raum für ihre gefälligen Kombinationen hatte. Einen dieser Vorstöße wurde zum entscheidenden 5:3 genutzt, Torschütze Tobias Nebel. Und nach einer Ecke bekam unsere Mannschaft obendrein das 6. Ei ins Nest gelegt. Anschliend gab es weitere 100 prozentige Chancen durch die Post, die zum Glück jedoch nicht verwertet werden konnten, so dass das Spiel am Ende mit 6:3 endete.

Am Ende stand eine starke Mannschaftsleistung auf dem Papier, jedoch haben sich die Spieler für ihren kämpferischen Auftritt nicht belohnt. Letztendlich war die mangelnde Chancenverwertung der Grund für die Niederlage.

Am 14.10.2017 findet nunmehr das Nachholspiel gegen den SV Pesterwitz statt. Anstoss ist um 12:00 auf dem Sportplatz Saalhausener Straße.

1. Pokalrunde erreicht!

12.08.2017

Unsere Alten Herren haben in der Pokalqualifikation die Hürde "Verkehrsbetriebe" gemeistert und sind in die erste Runde des Stadtpokals eingezogen.

Die Mannschaft um Kapitän Jens Kost tat sich dabei lange Zeit schwer und lief bis zur 69. Minute einem Rückstand hinterher. Nach dem Ausgleich durch Karsten Englisch, der sich auch bereits im letzten Testspiel gegen die SpVgg Dresden-West als Torschütze eintragen lassen konnte, gingen die Jungs in der 80. Minute durch einen Elfmeter von Routinier Jens Blazek in Führung, die sie bis zum Schluss verteidigten konnten.

Am kommenden Samstag steht bereits die nächste Pokalrunde an. Der Anstoss ist um 15 Uhr gegen Rotation Dresden (Stadtliga) auf dem Sportplatz Saalhausener Str.

Testspiel gegen die SpVgg Dresden-West

09.08.2017

Kurz vor dem Saisonstart am kommenden Wochenende im Pokal gegen Verkehrsbetriebe nutze Trainer Mirco Dera die Chance, um seine Mannen im Test gegen die SpVgg Dresden-West antreten zu lassen. Trotz einem Altersunterschied von durchschnittlich gefühlt 10 Jahren zeigten die Männer einen engagierten und beherzten Auftritt und konnten das Spiel bis zur 60. Minute offen halten. Zwei Elfmeter - jeweils auf einer Seite einer - und zwei 1 gegen 1 Situationen - ebenfalls auf jeder Seite eine - sorgten für ein 2:2 nach einer Stunde. Nach dem die Kräfte der Alten Herren zum Ende der Spielzeit allmählich schwanden, netzten die Jungs von Gästecoach Marcel Clemen erneut zwei Mal ein und sorgten mit den beiden Doppelschlägen für den Endstand. Insgesamt ein verdientes Ergebnis.

Der Ligastart ist am 26.08.2017 mit einem Heimspiel gegen Fortschritt Meißen. Bis dahin müssen in den nächsten Trainingseinheiten die Spieler fit gemacht werden, damit in der kommenden Serie frühzeitig die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt eingesammelt werden.

Den kompletten Spielplan sowie alle Ergebnisse und Tabellen findet ihr stets auf www.fussball.de.