Unsere Erste

09.08.2017

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt in der Qualifikationsrunde zum Stadtpokal (wir berichteten) hatten die Jungs von Alex Richter in der 1. Pokalrunde die 2. Mannschaft der SG Weixdorf (Stadtklasse A) zu Gast. Die neuformierte Mannschaft unter Kapitän Tobias Günther zeigte wie bereits im ersten Spiel einen kompakten Auftritt, so dass der Sieg von 2:0 am Ende nicht in Gefahr war.

Tor des Monats krönt den Achtelfinaleinzug

Dem Routinier Marcus Zschätzsch gelang in der 50. Spielminute ein wirklich sehenswerter Treffer, als er einen schon verloren geglaubten Ball fast von der Grundlinie aus in halblinker Position über den Torwart hinweg zum Endstand ins lange Eck schlenzte.

Der FV Hafen startete gegen den höherklassigen Gegner engagiert und störte ihn konsequent beim Spielaufbau, sobald er über die Mittellinie kam. Bei eigenem Ballbesitz wurde schnell umgeschaltet und mit Steilpässen versucht, die hoch stehende Abwehr der Weixdorfer zu überlaufen. In der 13. Spielminute gingen die Hausherren so auch in Führung, als Mathias Beitke einen Steilpass auf Christian Schroetel spielte, der wiederum den herauseilenden Keeper umkurvte und überlegt einschob. Aus leichten Feldvorteilen der Gäste resultierten einige Eckbälle, die meist scharf getreten wurden, aber durch gutes Stellungsspiel der Hafener Jungs zu wenigen echten Chancen führten. Auch nach dem 2:0 in der 50. Spielminute änderte sich das Spielgeschehen nur geringfügig. Die SG hatte zwar mehr vom Spiel, war auch druckvoller, jedoch kamen sie zumeist nicht zwingend vor das Tor der Gastgeber bzw. fehlte auch in einigen Aktionen das Glück. Am nächsten kamen sie, als ein leicht abgefälschter Schuss noch die Querlatte touchierte. Am Ende eine starke kämpferische Leistung gegen einen spielstarken Gegner.

Zuschauer: 30
Tore:
1:0 13.Minute Christian Schroetel)
2:0 50.Minute Marcus Zschätzsch

Am kommenden Wochenende steht dann das erste Meisterschaftsspiel auf dem Plan. Dabei trifft der FV Hafen auf den Dresdner SSV (Aufsteiger aus der Stadtliga C). Es wird wichtig sein die guten spielerischen Ansätze gepaart mit der kämpferischen Einstellung aus den 2 Pokalspielen in die neue Saison mitzunehmen.

Fakten zum kommenden Gegner:

Die letzten 3 Saisons im Überblick: 2014/2015: 5. in der Stadtliga C (44 Punkte, 59:32 Tore), 2015/2016: 3. in der Stadtliga C (59 Punkte, 77:27 Tore), 2016/2017: 2. in der Stadtliga C (51 Punkte, 87:46 Tore)

Die letzten Spiele: 30.07.2017: Qualifikationsspiel zum Stadtpokal gegen den USV TU Dresden (Aufsteiger in die Stadtliga B), Endstand 5:2

Besten Torschützen 2016/2017: Marcel Clemen (25 Tore, seit 07/17 Trainer bei SpVGG Dresden-West), Sven Bretschneider (11 Tore), Michael Bretschneider (9 Tore)

Unsere Spielgemeinschaft

09.08.2017

Eine starke Vorbereitung hat unsere neugegründete Spielgemeinschaft mit dem VfB 90 absolviert. Nach dem Testspielsieg gegen die Freizeitmannschaft SpVgg Dresden-West in Höhe von 8:0 zu Beginn der Vorbereitungsphase, kam es in der Qualifikationsrunde zum Sparkassenpokal am 30.07.2017 zum Showdown gegen die erste Mannschaft der FSG Wacker 90 Leuben. Die Leubener, die in der letzten Saison knapp am Aufstieg in die Sparkassenoberliga gescheitert sind (am Ende Tabellenplatz 5) waren zu Gast auf der Saalhausener Straße. Beide Mannschaften lieferten sich einen intensiven Fight, der erst im Elfmeterschießen entschieden wurde. Dort scheiterte leider der ehemalige Hafen 2-Kapitän Ronny Noack am Gästekeeper, so dass die Spielgemeinschaft ausgeschieden ist.

Im letzten Test ging es am gestrigen Abend gegen die 2. Mannschaft von Rotation Dresden (Stadtliga C). Nach einem frühen Rückstand von 0:2 stellte Trainer Lars Gorny sein Spielsystem um und kam prompt vor der Pause zum Ausgleich (Torschützen Edin Lutvija und Dennis Terssis). Auch im 2. Spielabschnitt lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Am Ende verteidigte die Spielgemeinschaft den Vorsprung clever und siegte am Ende nicht unverdient mit 4:3. Zum Ende der Vorbereitung gab es somit ein erneutes Erfolgserlebnis, so dass die Mannen um die beiden Verantwortlichen Lars Gorny und Kai Mané beruhigt in den Saisonauftakt gegen den letztjährigen Tabellen-5. der 1. Stadtklasse den SV Fortuna Dresden-Rähnitz gehen können.

Fakten zum kommenden Gegner:

Die letzten 3 Saisons im Überblick: 2014/2015: 13. in der Stadtliga B (20 Punkte, 31:66 Tore), 2015/2016: 13. in der Stadtliga C (14 Punkte, 29:71 Tore), 2016/2017: 5. in der 1. Stadtklasse (41 Punkte, 63:45 Tore)

Die letzten Spiele: 30.07.2017: Qualifikationsspiel zum Stadtpokal gegen die SG Dresden Striesen 2 (Aufsteiger in die Stadtliga A), Endstand 2:7 n. V.

Bester Torschütze 2016/2017: Mario Naumann (16 Tore)

Den kompletten Spielplan sowie alle Ergebnisse und Tabellen findet ihr stets auf www.fussball.de.

Unsere Erste

02.08.2017

Anstrengende Wochen liegen hinter Trainer Alex Richter und seiner Mannschaft. Dank der Spielgemeinschaft der Reserve mit VfB 90 Dresden stand in der Vorbereitung ein breiter Kader zur Verfügung. Nach einigen Testspielen und dem Pokalerfolg gegen den ESV in der 1. Runde (3:1), hat der Coach sein Team größtenteils zusammen.

Die Vorfreude auf die neue Saison ist also groß und auch der vorläufige Spielplan wurde inzwischen öffentlich. Los geht es am 13.08 um 11 Uhr mit einem Heimspiel gegen SSV Dresden.

Den kompletten Spielplan sowie alle Ergebnisse und Tabellen findet ihr stets auf www.fussball.de. Nun heißt es noch knapp zwei Wochen arbeiten und dann erfolgreich in die neue Saison starten.

Unsere Erste

01.08.2017

In der Qualifikationsrunde traf die Erste am Samstag auf den ESV Dresden. Gegen die Truppe vom Emerich-Ambros-Ufer gab es in der letzten Saison eine ausgeglichene Bilanz. Jeweils das Auswärtsteam konnte siegreich vom Platz gehen und damit war Hafen gewarnt und wollte diesmal zuhause nichts anbrennen lassen.

In den ersten 20 Minuten erarbeite sich Hafen ein Chancenplus und konnte sich offensiv besser in Szene setzen als der Gegner. Nach schöner Vorlage über die linke Seite war es dann Routinier Silvio Kontek (23.Minute) vorbehalten, den ersten Pflichtspieltreffer der neuen Saison zu erzielen. Der ESV kam im Anschluss etwas besser ins Spiel, es dauerte jedoch bis zur 30. Minute bis es zur ersten richtigen Torgelegenheit kam. Mit 1:0 ging es dann in die Pause und es lag noch viel Arbeit vor der Mannschaft von Trainer Richter um in die nächste Runde einzuziehen.

In der zweiten Halbzeit dauerte es bis zur 66. Minute ehe der ESV mit gefälligem Kurzpassspiel bis vor das Tor kombinierte und Thomas Warning ließ Keeper Seyb keine Chance. In der Folge haderte die Erste mit der Chancenverwertung und suchte die Entscheidung. Diese sollte dann über Standardsituationen fallen. Ein Freistoß von halbrechter Position flog an Freund und Feind vorbei und landete vor den Füßen von Martin Kunitzsch. Mit einer gelungenen Direktabnahme stellte er den Spielstand auf 2:1. (71. Minute)

das 2:1 durch Martin Kunitzsch (71.Minute)

In der Folge versuchte der ESV nochmal alles um Druck aufzubauen und kam auch über Eckbälle zu Chancen, ingesamt blieben die Versuche Carl Seyb zu überwinden aber zu harmlos. Christian Schroetel hatte sich das 2:1 offenbar genau angeschaut und lauerte auf der gleichen Position beim nächsten Standard der Heimmannschaft. Auch ihm sprang ein Abpraller vor die Füße und auch diesmal ging es per Direktabnahme ins Netz zum 3:1 und damit der Entscheidung.(87. Minute)

das 3:1 durch Christian Schroetel (87.Minute)

Insgesamt ein verdienter Sieg der Lust auf mehr macht. Die Saison kann also beginnen.

Zuschauer: 20

Tore:

1:0 Silvio Kontek (23.Minute)
1:1 (66. Minute)
2:1 Martin Kunitzsch (71.Minute)
3:1 Christian Schroetel (87.Minute)

Bildmaterial und Höhepunkte gab es dank freundlicher Unterstützung von FuPa.net. Hier könnt ihr euch auch alle Chancen und Tore nochmal anschauen.